Periode Tag 1 – Niedrige Konzeptionsrate

So sagt es meine Zyklusapp.
Dank des Progesterons, habe ich keine Schmierblutungen vor der eigentlichen Periode, deshalb kam sie dann jetzt doch überraschend, wenn auch 2 Tage später als gedacht.

Verwirrend, ich weiß. Willkommen in meinem Leben.

Gestern war noch ein sehr achterbahniger Tag. Viel geweint, abends war’s aber dann ganz ruhig und relativ entspannt.

Ich habe mit S noch kurz gesprochen, was aber nicht wirklch ertragreich war. Also, oh Hilfe, das hört sich gemein an. Also, es war jetzt kein klärendes Gespräch oder so.

Er hat nochmal betont, dass er das so nicht mehr will, dass er keine KiWu-Behandlung mehr will. Dass er sich wünscht, endlich mal kein „Projekt“ zu haben.

Da war ich verwirrt. „Aber was meinst Du genau?“ – „Naja, endlich mal nicht in die Klinik rennen und so.“ – „Hmm, aber Du musstest doch gar nicht so oft hin.“ – „Nee, aber mich stresst das ja auch, wenn ich sehe, dass dich das stresst.“

Dann hat er noch gesagt, auch das in die Klinik-Gefahre mit H, wo ja niemand was für kann, aber das sei auch so stressig.
„Aber da bin ich doch immer hingefahren. Du bist doch gar nich mit. Also Du durftest ja auch nicht mit rein, aber weißte?! Also ich hab das ja gemacht.“

Ja, weiß er natürlich. Da isses mir dann nochmal deutlich geworden. Ihn stresst es, wenn er nur drüber nachdenkt, wenn er sieht, was ich alles mache, wenn er denkt, er muss irgendwas machen. Ihn stresst es, für mich da zu sein, schwierige Phasen durchzumachen.

Also, versteh ich total. Und es ist auch keine Bewertung oder competition, wer hier jetzt mehr Stress hat.

Aber – oha, da isses, das böse Wort – aaaber, ja, ok, ich muss wohl echt anerkennen, dass ich ne ganz schöne Last die ganze Zeit mit mir rumschleppe. Also, nee, besser, ne ganz schöne Belastung. Wenn ihn das schon fertig macht, zuzukucken, dann darf ich wohl am Ende sein, wenn ich es dann tatsächlich mache.

Jup. Level cleared.

Ich sage ihm, dass mich die Fehlgeburt, der Verlust und alles, was damit zu tun hat, wohl doch ganz schön mitnimmt und echt ganz schön fertig macht. Dass ich gar nicht weiß, wie es ohne den Schmerz sein soll. Ob, und vor allem, WANN es endlich besser wird.
„Kann ich irgendwas tun?“ Ich ziehe die Schultern hoch. „Ach, keine Ahnung. Ich weiß nicht. Klar, wäre es irgendwie hilfreich, wenn wir gleiche Pläne hätten. Wenn wir das gleiche Ziel hätten. Wenn Du so viel Lust auf ein Baby hättest, wie ich. Aber andersrum genauso. Es wäre hilfreich, wenn ich so wenig Lust auf ein Baby hätte, wie Du.“

Er nickt zustimmend. Stille.

Joa. Das war’s dann auch

Bei mir hat es schon irgendwie was gemacht. Zu sehen, wie viel ich irgendwie aushalte, wie viel ich jeden Tag überstehe, was ich in der Lage bin, an Power abzurufen. Krass.

Wie gesagt, wenn es ihm schon beim zukucken zu viel ist. Und klar, ihm geht es nicht gut, wenn es mir schlecht geht, das ist klar. Ist ja andersrum auch so.

Jetzt muss ich mir aber einfach überlegen und nachhören, wie lange ich das wohl alleine noch so weitermachen kann. Wie lange ich mich und ihn da ziehen kann.

Aua, mein Unterleib. Mein Uterus macht Party. Zum Glück noch nicht zu dolle. Ah, jetzt verlegt sich die Party auch auf Hinterseite und es wird im unteren Rücken gehämmert. „Bass, Bass, wir brauchen Bass! Was geht’n Alder…..

Tja, jetzt sitze ich hier mit den ganzen Infos und Erkenntnissen und eigentlich….also eigentlich würde ich am liebsten am Montag in die Praxis und diesen Zyklus wieder eine IUI versuchen.

Haha.

Mein Urteilsvermögen ist überhaupt kein Vermögen. Es ist eine Farce. Eine Urteilsfarce.

Ob das schon borderlinig ist? Hab ich’s doch von meiner Mutter geerbt. Oah, bitte nicht. Die roten Haare sind ja schön, aber Borderline? Echt? Nee. Bitte nicht.

Wie dem auch sei. Die vollkommene Hoffnungslosigkeit der letzten Tage ist vorbei, mit dem Beginn des neuen Zyklus stellt sich auch irgendwie eine klitzekleine Hibbeligkeit ein.

Auch S fragte mich, warum ich einen Tattootermin Anfang September nicht machen könne (wir saßen mit Su zusammen und haben nach einem Termin gekuckt, um die Beine fertig zu machen). „Na weil ich in der zweiten Zyklushälfte nicht zum Tattowieren kann, für den Fall, dass es geklappt hat.“

Er kuckt ungläubig und irgendwie enttäuscht. Er wünscht sich glaub ich richtig dolle, dass ich abschließe damit.

Aber bitte. Doch nicht nach 8 Monaten. Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder nach 8 Versuchen aufgeben würde?????

Dann hätten ganz viele Reproduktionsmediziner keinen Job. Und das wäre ja auch nicht nett.

Naja, diesen Zyklus also alles auf Natur. Den Rest des Jahres vielleicht sogar. Ich kann es eben nicht alleine entscheiden, auch, wenn ich es gerne würde.

Es bleibt spannend. Oder nervig. Oder belastend. Oder stressig. Oder UND….

tbc

6 Kommentare zu „Periode Tag 1 – Niedrige Konzeptionsrate

    1. Danke!!!!!
      Das hilft mir tatsächlich sehr und ich lese mir den Artikel jetzt nochmal in Ruhe durch, aber die ersten drei Phasen passen tatsächlich schon sehr gut!
      Vielen Dank, dass Du das alles teilst ❤️🙏

      Liken

      1. Unbedingt!!!!! Hab den Artikel direkt an S weitergeleitet. Finde es mega hilfreich und „beruhigend“, dass es irgendwie dazu gehört, was hier gerade passiert. Auch, wenn ich hoffe, dass wir nicht zu den 70% gehören, die dem Agenten zum Opfer fallen….

        Ich würde, wenn es ok ist, deinen Blog auf Instagram teilen?! Nur wenn’s ok ist.

        Danke nochmal 🙏

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.